Ihr Browser versucht gerade eine Seite aus dem sogenannten World Wide Web (WWW) auszudrucken. Das WWW ist ein Teil des Internets, ein weltweites Netzwerk von Computern, das den Menschen ganz neue Möglichkeiten der Kommunikation bietet.

Sie können auf diese Seite jederzeit durch normalen Gebrauch eines Browsers zugreifen.




Jugendabteilung

Hast Du schon immer den roten Feuerwehrautos hinterhergeschaut und dir gewünscht mitzufahren, wie ein Feuerwehrmann Menschen zu retten, Brände zu löschen? Dann bist Du bei uns richtig! Zwar dürfen wir noch nicht in die Einsätze, aber wir üben wie die Großen.
Du bist bei uns richtig, wenn Du Spaß und Interesse an Technik hast, Dich gerne mit anderen regelmäßig zum Üben, Klönen, Feiern oder Spielen treffen möchtest und Du in einer starken Gemeinschaft etwas Sinnvolles machen willst: nämlich anderen Menschen helfen!

Treffpunkt

Die Jugendabteilung trifft sich in der Regel außerhalb der Schulferien Dienstags um 18:00 am Feuerwehrhaus. Die einzelnen Termine sind dem Dienstplan zu entnehmen.


Größere Karte

Technik

Bei der Jugendfeuerwehr dreht sich alles rund um die Feuerwehr!
Du lernst die unterschiedlichen Fahrzeuge der Feuerwehr und die unterschiedlichsten Geräte auf den Fahrzeugen kennen und auch, wie man damit umgeht.
Für die Abwehr von Bränden stehen verschiedene Löschmittel zur Verfügung.
In der Jugendfeuerwehr übt man den richtigen Einsatz der Geräte auf dem Feuerwehr-Fahrzeug: Strahlrohre, Schläuche, Pumpe oder Schnellangriffseinrichtung.
Auch der Gebrauch des Feuerlöschers, der Kübelspritze oder der Löschdecke ist wichtig und wird praktisch geübt.
Die Feuerwehr hat jedoch heute auch sehr viele Einsätze im Bereich der so genannten technischen Hilfeleistung.
Der Umgang mit technischen Einsatzgeräten wie dem Greifzug, hydraulischen Rettungsgeräten wie Schere und Spreizer oder der Motorsäge werden gezeigt und im Rahmen der Sicherheitsregeln geübt.
Außerhalb der eigenen Feuerwehr im Stadtteil werden auch Sonderfahrzeuge der Berufsfeuerwehr besichtigt und teilweise ausprobiert.

Helfen

In der Jugendfeuerwehr lernst Du alles darüber, wie Du Menschen in Notlagen richtig und sicher helfen kannst!
Wir bringen Dir die Grundlagen der Ersten Hilfe bei. Darüber hinaus erfährst Du auch, welche Verletzungen oft nicht sofort erkennbar sind und wie Du Dich dabei richtig verhältst.
Die Mädchen und Jungen in den Jugendfeuerwehren wissen, warum was schnell getan werden muss, damit verletzten Menschen bestmöglich geholfen werden kann.
Als Mitglied der Jugendfeuerwehr kannst Du bei Gefahr nicht nur einen Notruf richtig absetzen und so professionelle Hilfe holen.
Du kannst auch konkrete Maßnahmen einleiten und so einem Verletzten helfen. Damit leistest Du dann auch für Rettungskräfte wichtige Hilfe !
Die bei der JF erlernten Kenntnisse bringen unseren Jugendlichen im Alltag mehr Sicherheit im Umgang mit Verletzungen - ob im Haushalt, in der Schule oder in der Freizeit!

Wettbewerbe

Wettbewerbe sind wichtiger Bestandteil der Jahresplanung einer jeden Jugendfeuerwehr.
In der Vorbereitung und beim Wettbewerb erfährst Du in der Gruppe Teamgeist und Miteinander. Die Wettbewerbe in der Jugendfeuerwehr sind immer für die Gruppe ausgelegt. Du spürst, dass es nur gemeinsam geht und jeder im Team benötigt wird, um das Ziel zu erreichen.
Die Wettbewerbe sollen aber vor allem Spaß machen.
Daher gibt es in Braunschweig vor allem Spaß-Pokale und Aufgaben aus den Bereichen Geschicklichkeit & Spaß. Die Kunst ist es oft, bekannte Feuerwehr-Geräte in etwas veränderter Form einzusetzen.
Da gibt es den Braunschweiger Nachtlauf oder Orientierungsläufe mit Aufgabenstationen. Dort muss eine Gruppe an mehreren Stationen beweisen, wie geschickt und flexibel sie ist. Da wird jeder gebraucht!
Es gilt die neue Wettbewerbsordnung gemäß FwDv 3 Hier gibt es die aktuelle Wettbewerbsordnung. Sie zeigt, welche Anforderungen gestellt werden.

Fahrten und Reisen

Mit der Jugendfeuerwehr kannst Du auf große oder auch kleine Reise gehen!
Zeltlager mit anderen Jugendfeuerwehren aus ganz Deutschland oder Wochenendfahrten mit der eigenen JF werden angeboten und sorgen dafür, dass Du die Ferien nicht immer alleine mit den Eltern verbringen musst!
Die Reiseziele sind dabei ganz unterschiedlich.
Viele Jugendfeuerwehren fahren jedes Jahr gemeinsam mit anderen Gruppen ins Zeltlager.
Kurzum: Mit der Jugendfeuerwehr bleibst Du nicht in Deinen vier Wänden sitzen und kommst rum! Und das oft für wenig Geld!

Umwelt

Umweltschutz ist eine wichtige Aufgabe der Feuerwehr! Und natürlich auch für die Jugendfeuerwehr.
Du kannst in der Jugendfeuerwehr mithelfen, dass es im Ort sauber ist oder dass es für bedrohte Vogelarten Nistplätze gibt.
Die Jugendfeuerwehren helfen auch bei anderen Aktionen im Rahmen des Naturschutzes mit. Zum Beispiel beim Freischneiden von zugewachsenen Teichen oder beim Erhalt von Bachläufen oder anderen Gewässern.
Wir laden aber auch manchmal Fachleute ein und erfahren so mehr über ökologische Energiegewinnung und nachhaltigen Umweltschutz.
Umweltschutz geht alle an. Und die Jugendfeuerwehr ist natürlich mit dabei!

Mitsprache

In der Jugendfeuerwehr haben die Kids das Sagen!
Alle JF-Betreuer sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und damit über 18 Jahre alt. Aber das heißt gar nichts! Denn einfach nur mitlaufen ist nicht, bei der Jugendfeuerwehr entscheiden die Jungs und Mädchen mit.
Was gemacht wird - das Jahres- oder Halbjahresprogramm - wird von den Kindern und Jugendlichen selbst oder aufgrund ihrer Ideen von den Betreuern erstellt. Hier sind natürlich die Ideen der Jugendlichen wichtig!
Wie in der Schule mit dem Klassensprecher wählt auch jede Jugendfeuerwehr einen Jugendsprecher . Sie sind da, wenn es mal Probleme mit dem Jugendfeuerwehrwart oder einem Betreuer gibt.
Außerdem vertreten sie die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr auf Versammlungen auf Stadtebene.
Ihr habt es also in der Hand!

Dienstplan

  • Dienstplan
  • Betreuer

    Jugendfeuerwehrwart: Kim Kevin Behrendt

    Stellv. Jugendfeuerwehrwart: Malte Fiesinger

    Betreuer:
    Marcel Pfeiffer
    Nico Schölecke

    Kontakt

    Knoten

  • Knoten